Biogramm

Geboren 1960 in Wuppertal, verheiratet und Vater von vier erwachsenen Kin- dern. Dr. Martin Kalusche Nr. 2 komprimiert

Studium der Evangelischen Theologie, des Sozialmanagements und der Psychologie in Wuppertal, Tübingen, Münster und Hagen.

Fort- und Weiterbildung

    • Kursleiterqualifikation für DAS RAUCHFREI PROGRAMM®
      (IFT-Gesundheitsförderung, München)
    • Fortbildung PEP® (nach Dr. Michael Bohne, Hannover)
    • Psychologische Gesundheitsförderung durch Resilienztraining (GKM -Institut für Gesundheitspsychologie, Marburg)
    • Interpersonelle Psychotherapie der Depression (Klinik für Psychiatrie und Psychosomatik des Universitätsklinikums Freiburg)
    • Person­zentrierte Beratung (Institut für personzentrierte Beratung, Hamburg)
    • Psycho­logi­sche Gesundheitsförderung durch Stressbewältigung (GKM – Institut für Gesundheitspsychologie, Marburg)
    • Progressive Muskelrelaxation und Autogenes Training (AHAB-Institut, Berlin)
    • Logotherapie und Existenzanalyse (Institut für Logotherapie und Existenzanalyse, Tübingen/Wien)
    • Systemisch-integrative Paartherapie (Hans-Jellouschek-Institut, Entringen-Freiburg i. Br.)
    • Systemische Sexualtherapie (Internationale Gesellschaft für systemische Therapie, Heidelberg)

Promotion zum Dr. theol. am Diakoniewissenschaftlichen Institut der Universität Heidelberg. Diplom-Sozialwirt (FH), Master of Arts und Heilpraktiker für Psychotherapie; zertifizierter Trainer für Gesundheitsprävention gem. § 20 SGB V. Langjährige Tätigkeit in diakonischer Aus-, Fort- und Weiterbildung, über 12 Jahre Manage­ment von Organisationen der Sozialen Arbeit in Ebeleben, Ingolstadt und Hamburg.

Seit 2011 in eigener Praxis für Beratung, Psychotherapie n. d. Heilpraktikergesetz und Coaching in Hamburg.


Diese Seite benutzt Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung